MODE & ANDERE NEUROSEN

Was ist Mode? Was erzählen wir über uns, wenn wir uns kleiden? Und woher kommt die Lust an Inszenierung und Selbstausdruck? In zehn Essays beschreibt MODE UND ANDERE NEUROSEN die Verbindungen zwischen Hermès und Habermas, Karl Marx und Virgil Abloh, Nick Cave und Miuccia Prada sowie Sigmund Freud und ZARA. Fast Fashion und Nachhaltigkeit sowie die Sehnsucht nach Selbstwert und Einzigartigkeit im digitalen Zeitalter sind ebenso Themen des Buchs wie auch Mode als politische Geste und die Träume und Hoffnungen, die wir mit unserem Äußeren verbinden.

Mit Fotografien von Christian Werner.



Erschienen am 7. April 2020 bei Blumenbar / Aufbau Verlag.

Presseanfragen: Tanja Schmidt, Aufbau Verlag, schmidt@aufbau-verlag.de


“Schönheit ist eine hochfragile, sehr individuelle Angelegenheit. Heute wird immer wieder versucht, Identität auszudradieren und mit sinnloser Perfektion zu ersetzen. Das ist eine Form von Terror. Die Gründe dafür und was das mit uns anstellt, darüber denkt Katja Eichingers Buch nach.”

Peter Lindbergh


“Katja Eichinger hat dieses selten gewordene je ne sais quoi. Nicht nur mit ihrem ganz eigenen Stil, auch ihre Texte sind unverkennbar einzigartig. Großes Kino für den Kopf.”

Christiane Arp, Chefredakteurin VOGUE

Pressestimmen:

“Katja Eichinger denkt in zehn klugen Essays über Anzüge, Designerhandtaschen und Selfies nach – und darüber, wie diese Phänomene unser Leben beeinflussen.” Claire Beermann Zeit Magazin

“Das Buch selbst wird zu einem Objekt, das einem das Gefühl gibt (und erklärt), das man sich von Kleidern erhofft.” Antonia Baum DIE ZEIT

“Bitte unbedingt lesen! Weil auf der Welt niemand schöner, klüger, witziger über die Birkin Bag geschrieben hat und andere Kleinigkeiten.” Anna Prizkau, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

“Eichingers Analyse ist gleichermaßen hellsichtig wie subjektiv – und überdies unbedingt unterhaltsam. (…) Was das Buch außerdem lesenswert macht, ist die Bereitschaft der Autorin, ein bisschen was von ihrem Leben zu teilen.” Adriano Sack WELT am Sonntag